HWG

 
 

bei den Freunden und Ehemaligen eines der ältesten Gymnasien Deutschlands


Im Jahre 1559 richtet Herzog Wolfgang aus dem Geschlecht der Wittelsbacher in den Resten des von Pirminius 742 gegründeten Klosters Hornbach das Gymnasium ein nach den Straßburger Grundsätzen der dortigen Reformatoren. Dieses Gymnasium prägte über Jahrhunderte das Schulwesen nicht nur im Herzogtum Pfalz-Zweibrücken, sondern weit darüber hinaus, nicht zuletzt auch wegen seiner berühmten Schulbibliothek Bibliotheca Bipontina, die heute noch besteht.

Obwohl im Jahre 1988 in unverständlicher Weise aus bürokratischen Gründen geschlossen und ins Helmholtz-Gymnasium übergeführt, setzen wir mit diesem Gymnasium die Jahrhunderte alte Tradition im altsprachlichen Teil fort.
Insoweit laden wir auch ein zur Mithilfe und Zusammenarbeit!

Mosaik am Schulgebäude auf den Wacken von Ernst W. Kunz (1959)

Herzog Wolfgang übergibt 1559 in Hornbach die Gründungsurkunde.

Willkommen

Im Jahre 2009 haben wir die 450-Jahr-Feier der Gründung des Gymnasiums 1559 würdig gestaltet durch einen Festakt am 16. Januar in Hornbach und durch ein großes Treffen der Ehemaligen und Freunde am 13. Juni in der Festhalle abgerundet.
Gleichzeitig haben wir im Jahr 2009 die 450-Jahr-Feier der ehemaligen Schulbibliothek "Bibliotheca Bipontina" mitgestaltet und deren zahlreiche Ausstellungen und Veranstaltungen unterstützt.
Im Jahr 2010 haben wir unter besonderer Betonung des Herzog Wolfgang das Jubiläum "600 Jahre Herzogtum Pfalz-Zweibrücken - Die Wiege der Könige" mitgefeiert und insbesondere beim historischen Festumzug am 03. Oktober Zeichen gesetzt.
Diese Aufgabe wollen wir fortsetzen durch Intensivierung der Kontakte mit Freunden und Ehemaligen, mit den Schülern der klassischen Sprachen, den Abiturienten, den Eltern und Lehrern des Gymnasiums.


Deshalb wollen wir auch vom 3.-5.November 2017 zu einem Gedenken an die Klostergründung 742 mit Lateinschule durch Pirminius vor genau 1275 Jahren  einladen, aber auch zu einem Gedenken an die  Reformation durch Luther vor 500 Jahren mit deren Auswirkungen durch Herzog Wolfgang und seiner umfassenden Schulreform durch Gründung des Gymasiums in Hornbach 559.

Dabei wollen wir auch Kontakt aufnehmen zur Herzog-Wolfgang-Stiftung in Zweibrücken, die aus dem Testament des Herzogs Wolfgang zum Erhalt und Unterstützung „seiner“ Schule  hervorgegangen ist.